Die SalzMinen - Die Herkunft des Sel des Alpes

Eine Stiftung, die über die letzte aktive Mine der Schweiz wacht

Die Stifung der Salzminen von Bex, die wesentlich von der Saline von Bex unterstützt wird, wurde am 6 Mai 2002 mit dem Ziel gegründet, das historische und kulturelle Erbe in Zusammenhang mit den Salzminen von Bex zur Geltung zu bringen und deren Aktivität für künftige Generationen zu bewahren.
Sie ist für alle touristischen Aktivitäten in Zusammenhang mit den Minen zuständig, vom Beginn des Besuchs bis hin zur Boutique. Sie organisiert auch viele kulturelle Ereignisse, die an ein breites Publikum gerichtet sind, wie das Fest der Heiligen Barbara am ersten Wochenende im Dezember sowie zwei Ausstellungen pro Jahr.

Ein einzigartiges Kulturerbe

Die Suche nach dem "weissen Gold" begann im XV. Jahrhundert und dauert noch heute an. Um den Fortbestand zu sichern und dieses einzigartige Erbe zu bewahren, spielt die Finanzbeschaffung eine wichtige Rolle für die notwendigen Investitionen in das gute Funktionieren des Standorts.

Ein lebendiger Ort

Des Weiteren ist die Stiftung für die Entwicklung der touristischen Infrastruktur der Minen und der Salinen von Bex, den Empfang der Besucher und die Animationen zuständig. Sie investiert Jahr für Jahr in grossem Umfang in die Erneuerung der touristischen Infrastrukturen und hat bewiesen, dass es möglich ist, aus dieser aktiven Salzgewinnung einen Tourismusstandort zu machen, der die kleinen und großen Besucher in Erstaunen versetzt.

Die wichtigen Umsetzungen

Insbesondere mit Hilfe der Unterstützung der Stiftung konnten die einzigartigen Ideen umgesetzt werden, wie zum Beispiel die Einrichtung des Salles Alexandre Dumas, der Umbau der Galerie du Colimaçon zu einem Ausstellungsraum oder auch der Bau des Empfangsgebäudes und der Boutique.

sda.ch_Sticky_eShop_60x60.png