Sel des Alpes - Das blog

Ein Aperitivo gefällig? Aber immer doch! Nur wo?

Apéro ist Ihre bevorzugte Zeit des Tages ? Dann werden Sie den Aperitivo auf Mailänder Art geradezu vergöttern! Ich rede hier nicht etwa von einem Glas irgendwas mit einer Schale Erdnüsse, sondern von einem sozialen Ereignis bei einem Gläschen Spritz und allerlei köstliche Häppchen und Snacks. Eine Tradition, die hier tagtäglich in den Bars, Restaurants und Lounges von ganz Mailand gelebt wird. Sie nehmen doch auch ein Gläschen, nicht wahr?

1 – Bhangrabar

Ein überraschendes Dekor für eine Bar in Mailand. Sie können das Lokal gar nicht übersehen. Die original indische Holztür aus dem 19. Jahrhundert deutet bereits auf die Inneneinrichtung hin, wo von der Tapete bis zum Mobiliar alles zum Eintauchen in eine fremde Welt einlädt. In nur einigen Jahren konnte sich das Bhangrabar dank seinem vielfältigen Cocktail-Angebot und dem besonders reichhaltigen Aperitivo aus indischen und mediterranen Spezialitäten als Institution des Mailänder Nachtlebens etablieren. Die Terrasse ist ein weiterer Pluspunkt. Aperitivo von 18.00 bis 22.00 Uhr.

Wo? Corso Sempione, 1 (Arco della Pace)

Website: www.bhangrabar.it

 

2 - Deus Café

Im Herzen des Quartiers Isola liegt das Deus Café, das bereits in Sydney, Bali und Los Angeles Erfolge gefeiert hat. Ein Bar/Restaurant-Konzept, das Motorrad-, Velo- und Surf-Fans zusammenbringt. Es ist jedenfalls kein Zufall, dass sich das Deus Café ausgerechnet im ersten „Motorradquartier“ Italiens niedergelassen hat. Nebst seiner internationalen Atmosphäre können Sie sich hier auch vom rosenumrankten Hinterhof verzaubern lassen. Ein belebter Ort mit einem sehr reichhaltigen Buffet. Hier gibt es Salate, Pizzas, Hamburgers, Wraps, Charcuterie, Käse usw. Aperitivo zwischen 8 und 10 Euro. 


Wo? Via Thaon di Revel, 3

Website: www.deuscafe.it

 

3 - Fonderie Milanesi

Diese Adresse ist gar nicht so leicht zu finden, liegt sie doch in einer Sackgasse verborgen. Was ja eigentlich nicht erstaunlich ist für eine alte Giesserei, die in eine Mischung aus Bar/Restaurant umgewandelt wurde. Die Renovierung des Ortes ist so gut gelungen, dass man sich wie auf dem Land fühlt, mit Olivenbäumen, Steinmauern und schönem Gebälk. Ein Aperitivo unter freiem Himmel im Herzen der Stadt, der bei der Lokalbevölkerung besonders beliebt ist, wegen seines Buffets mit ofenfrischen Pizzas und Focaccias sowie Pasta, Gemüsedips, Paninis und sogar einigen süssen Verführungen. Die Weinkarte ist ebenfalls sehr umfangreich.. Aperitivo für rund 10 Euro.

Wo? Via Giovenale, 7

Website: www.fonderiemilanesi.it

 

4 – La Langosteria

Nach der erfolgreichen Lancierung des Restaurants hat La Langosteria nun auch sein Bar/Bistro-Konzept eröffnet und bietet dort zur Apéro-Stunde seine köstlichen Fisch- und Krustentier-Rezepte an (Languste, Königskrabbe, tiepido di mare, Austern, Fischtartar), an einem Ort, der ganz im Zeichen der Mailänder Mode- und Designerszene steht: das Superstudio Più. Eine exklusive Adresse für einen eleganten Aperitivo unter freiem Himmel und mit einem hervorragenden Service.

Wo? Via Tortona, 27

Website: www.langosteriafishbar.it

 

5 - N’ombra de vin

Im alten Refektorium eines Augustinerklosters, das in den 60er Jahren in eine Vinothek umgewandelt und durch einen zusätzlichen Bar-Raum erweitert wurde, können Sie nur einige Schritte von der Basilika San Marco entfernt, die Karte von einem der berühmtesten Weinkellern von ganz Mailand bestaunen. Der Aperitivo wird auf Platten serviert und kostet ca. 8 Euro. Werfen Sie auch einen Blick auf das Programm, bevor Sie hingehen. Es lohnt sich, hier im Dekor vergangener Epochen bei einem Gläschen Wein einer musikalischen Darbietung zu lauschen. Täglich von 22.00 bis 2.00 Uhr.

Wo? Via San Marco, 2

Website: www.nombradevin.it

 

6 - Ostello Bello


Eine Adresse, die von den Mailändern für den Aperitivo und von den Touristen für den Ort an sich frequentiert wird, denn das Ostello Bello ist ein Hotel im Stil einer Jugendherberge. Zur Apéro-Stunde steht der Ort allen offen und Sie finden dort eine internationale, offene und jugendliche Atmosphäre. Das Buffet ist üppig und die Cocktails köstlich. Rechnen Sie mit 7 bis 10 Euro für den Aperitivo.

Wo? Via Medici, 4

Website: www.ostellobello.com

 

7 - Pescheria Da Claudio

Den Aperitivo bei Da Claudio einnehmen, wie man in Mailand sagt, verspricht eine einzigartige Erfahrung. Ab 19.00 Uhr verwandelt sich das Fischgeschäft in eine Bar, in der man sich mit Meeresfrüchten und mariniertem Fisch (mit Pfeffer, Oliven, Zwiebeln usw.) verwöhnen lassen kann. Der Aperitivo (Degustation und ein Glas Weisswein) kostet 15 Euro. Die kulinarische Verführung ist Ihnen hier gewiss.
Wo? Via Cusani, 1

Website: www.pescheriadaclaudio.it

8 – Rita Cocktails

Rita ist die Institution für Cocktails in Mailand, the place to be für alle, die sich gerne an hippen Orten unter die Leute mischen. Hier gibt es auch eine reiche Bier- sowie wechselnde Weinkarte. Der Aperitivo besteht aus verschiedenen Plättchen, die vom Küchenchef höchstpersönlich serviert werden. Auch für Vegetarier ist das Angebot verlockend, mit einigen Originalrezepten wie der Mousse aus Peperoni, Tomaten und Mozzarella. Im Cocktailbereich ist die Hausspezialität ganz klar der Gin Zen, der aus frischem Ingwer, Erdbeer-Coulis, Zitronen, Litschi-Likör, Cranberrysaft und Zitronenwodka gemixt wird. Aperitivo von 18.30 bis 21.00 Uhr für ca. 10 Euro.

Wo? Via Angelo Fumagalli, 1

Website: RitaCocktails

9 - Sacrestia

Die Sacrestia, die auch unter dem Namen Farmacia Alcoolica bekannt ist, liegt in einem Gebäude, in dem bis in die 50er Jahre ein Bordell untergebracht war. Danach wurde es von der Kurie aufgekauft und in eine Apotheke umgewandelt. Auch im neuen Jahrhundert scheint die Zeit drinnen stehen geblieben zu sein. Noch immer ist der Ort den sündigen Freuden des Lebens gewidmet. Wenn Sie gerne trinken, sollten Sie sich den Namen also unbedingt merken. Was ja nicht allzu schwer sein sollte. Auf jeden Fall eine gute Art, um einen angeregten Abend im Navigli-Quartier zu verbringen, ohne in einer Touristenfalle zu landen.

Wo? Via Conchetta, 20

Website: www.sacrestia.com

10 - The Tank

The Tank ist ein kurzlebiger Ort, wie ihn nur die Mailänder zu schaffen wissen. Auf einem alten Eisenbahngelände wurden hier für die Dauer der Expo 2015 Boutiquen, Ausstellungen sowie zwei Bars aufgebaut, in denen Sie Produkte degustieren können, die gleich vor Ort von den Produzenten verkauft werden: frische Teigwaren, Feingebäck, Charcuterie. Live-Musik gemäss Programm. Achtung: Es bleibt nicht mehr viel Zeit, um diesen trendigen Ort zu erkunden. Beeilen Sie sich besser! Aperitivo zwischen 10 und 15 Euro.

Wo? Piazzale Lodi, 2 


Web ? tank015.com

 

Sophie, 30. August 2015

30. August 2015
sda.ch_Sticky_eShop_60x60.png